Robert Gonzales

Robert Gonzales, © Foto Ansgar van Olfen

Robert Gonzales © Ansgar v. Olfen

Ich habe Robert 2016 kennen gelernt. Es hat mich beeindruckt, wie Gonzales auf eine einfache Art und Weise, Wesentliches zum Ausdruck bringt. Für Robert Gonzales ist die mitfühlende Kommunikation („Living in Compassion“ „leben in Mitgefühl“) ein Prozess, der uns hilft, mit uns selbst und anderen authentisch in Verbindung zu kommen und gleichzeitig ist es eine spirituelle Praxis, die zu unserer Lebendigkeit Beiträgt.
2018 bis 2019 habe ich an den 2 Jährigen Intensivseminar „Euro Life“ teilgenommen. Aus diese und anderen Eure Life Seminaren hat sich eine lose Gemeinschaft gebildet, in der wir das „Living Compassion“ fortführen. In November 2021 ist Robert Gonzales leider gestorben, aber die Tiefe Erleben und Verstehen von Liebe und Mitgefühl lebt weiter.

Robert Gonzales hat 1989 seinen Doktor in klinische Psychologie erworben. 1985 ist er Marshall M. Rosenberg begegnet. Rosenberg hat die Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) entwickelt
Robert Gonzales hat mehrere Jahre das von Rosenberg geründete „Center for Non Violent Communication“ geleitet. Inzwischen hat Robert Gonzales das „Center for Living Compassion“  geründet.

Buch auf deutsch
Ein Leben in Mitgefühl
2016 Verlag arbor (www.arbor-verlag.de),
https://www.arbor-verlag.de/b%C3%BCcher/mitgefuehl-selbstmitgefuehl/ein-leben-mitgefuehl

Es ist nur ein kleines Büchlein, aber die Texte sind sehr komprimiert und enthalten tiefgründige Betrachtungen über das Leben. Es ist weniger ein Buch zum Durchlesen, sondern mehr ein Buch zum meditieren.

siehe auch:

Robert Gonzales und Ansgar Robert van Olfen Juni 2019

Robert Gonzales und Ansgar Robert van Olfen Juni 2019 © Ansgar v. Olfen

Dieser Beitrag wurde unter Infos, Personen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.